Gestalt/Beratung und Therapie

Was ist Gestalt?

Ins Leben kommen
Ins Leben kommen

Gestalt kann durchaus - im Sinne der verschiedenen Mit-Begründer dieser humanistischen Psychologie - als Lebenshaltung verstanden werden, bei der es um menschliche Begegnung geht und um das Verständnis sich selbst im Anderen erkennen.
Es kommt zum würdigenden Kontakt und Austausch.

 

Da es sich dabei auch um ein höchst effektives Verfahren handelt menschliche Veränderungsprozesse zu begleiten, eignen sich Gestaltmethoden in besonderer Weise Menschen zu begleiten sowohl im therapeutischen Setting als auch in den verschiedenen Beratungssituationen, in der Supervision und in  anderen prozessorientierten Lösungsansätzen.

Im Kern geht es um die Einzigartigkeit jedes Einzelnen und das Verständnis für ihn. Weder in der Begegnung noch in der Therapie gibt es nach diesem Verständnis Hierarchien. Der wertschätzende Dialog findet stets unter gleichwertigen Personen statt.

Die Wirklichkeit ist in jedem Moment frisch und neu. Der Gestaltansatz vermittelt, wie wir in Kontakt damit gehen und wie  wir darauf mit unseren Bedürfnissen reagieren und Einfluss nehmen.

Integrative Gestalttherapie unterstützt den Prozess der Selbstregulation und Heilung durch Achtsamkeit und Würdigung.

Sie ermöglicht die Beseitigung von Problemen, wenn aktuelle Wahrnehmungen von früheren schmerzhaft überlagert werden und dadurch das Beziehungsgeschehen im eigenen Umfeld verzerrt wird.  Das Gewahrwerden der eigentlichen Bedürfnisse und ihrer Ausdrucksfindung führt wieder an die eigenen Kräfte heran. Der eigene Blick wird wieder klar und lässt die vorhandenen Möglichkeiten erkennen. Stagnierende und belastende Lebenssituationen werden so lösungsorientiert überwunden.

Nächste Kurse

Gestaltpädagogischer Grundkurs
September 2017 bis 2019
im Kloster Reute
+ Anmelden

Aufbauausbildung Gestalttherapeutische Körperarbeit
Dezember 2017 bis 2018
+ Anmelden

Integrative Gestaltberatung
Termine werden in Kürze bekannt gegeben